FBR- und Senatswahlen

Allgemeines

Senat und Fachbereichsrat sind Organe der Hochschule gemäß § 6 der Grundordnung der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (HS BundGrO) (GMBl. 2018 Nr. 35 S. 662).

Alle zwei Jahre (in ungeraden Jahren) werden der Senat der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung und der Fachbereichsrat des Fachbereichs Finanzen neu gewählt (sog. große Senats- bzw. FBR-Wahl). Dazwischen (in geraden Jahren) werden nur die Vertreter der Studierenden neu gewählt (sog. kleine Wahl). Die Fachbereichsleiterin/der Fachbereichsleiter ist kraft Funktion Mitglied im Senat und Vorsitzende(r) des Fachbereichsrates (§§ 7 Abs. 1 Nr. 3, 15 Abs. 1 Nr. 1 (HS BundGrO).

Die nächste Wahl ist am Mittwoch, 3. Februar 2021. Aufgrund der Corona-Pandemie kann das Wahlrecht ausschließlich durch Briefwahl ausgeübt werden.

Die Wahlen werden auf der Grundlage der Senats- und Fachbereichsratsordnung sowie der Wahlordnung für die Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung durchgeführt.

Das Wählerverzeichnis, die Senats- und Fachbereichsratsordnung und die Wahlordnung liegen vom Tag des Erlasses des Wahlausschreibens bis zum Abschluss der Stimmabgabe jeweils von Montag bis Freitag (ausgenommen Feiertage) während der regelmäßigen Dienstzeit beim Wahlvorstand in den Zimmern 8118/8115 (Lehrverwaltung) zur Einsichtnahme aus.

Wählen darf nur, wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist.
Gewählt werden darf nur, wer in einem gültigen Wahlvorschlag benannt ist.

 

Wahlvorstand
Der Wahlvorstand für die Wahl des Fachbereichsrates beim Fachbereich Finanzen ist zugleich Orts-Wahlvorstand für die Senatswahl.
Er besteht aus:

Frau Dr. Katrin Wermeling
Raum: 8222
Telefon: 0251/8670-6165
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Frau Astrid Gerling
Raum: 8118
Telefon: 0251/8670-6806
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frau Nina Lehner
derzeit im H I (Zoll) 2020 (Kurs 10/Gruppe 2)
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Frau Jessica Lischo-Gelhard (derzeit im GS (Zoll) 2019/20, Kurs 8)

 

Ersatzmitglieder sind:

Frau Dr. Kathrin Pier-Eiling
Dienstort Mecklenbecker Str., Raum: A 112
Telefon: 0251/8670-6135
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frau Maren Terjung
Raum: 8115
Telefon: 0251/8670-6108
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frau Jessica Lischo-Gelhard
derzeit im H I (Zoll) 2020 (Kurs 2/Gruppe 1)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!e

 

 

Wählergruppen und Anzahl der Sitze
In den Senat sind zu wählen:

für 2 Jahre:

  • Gruppe 1
    aus jedem Fachbereich und aus dem Zentralbereich ein hauptamtlich Lehrender i.S.d. § 19 Abs. 1 Nr. 1 a oder Nr. 2 HS BundGrO
    (insgesamt 11 Mitglieder)
  • Gruppe2
    aus dem Bereich der Hochschule Bund insgesamt vier Vertreter der hauptamtlich Lehrenden nach § 19 Abs. 1 Nr. 1 b HS BundGrO und der sonstigen Beschäftigten
    (insgesamt 4 Mitglieder)

für 1 Jahr:

  • Gruppe 3
    aus jedem Fachbereich und aus dem Zentralbereich ein Vertreter der Studierenden
    (insgesamt 11 Mitglieder)

 

In den Fachbereichsrat sind zu wählen:

für 2 Jahre:

  • Gruppe 1
    7 Vertreter der hauptamtlich Lehrenden mit der Befähigung nach § 19 Abs. 1 Nr. 1 a       HS BundGrO oder Nr. 2 HS BundGrO
  • Gruppe 2
    2 Vertreter der Lehrenden für besondere Aufgaben (§ 15 Abs. 1 Nr. 1 b HS BundGrO) sowie der Lehrbeauftragten (§ 19 Abs. 5 HS BundGrO) und der sonstigen Beschäftigten

für 1 Jahr:

  • Gruppe 3
    2 Vertreter der Studierenden

 

Wahlausschreiben

Der Wahlvorstand muss spätestens bis zum 21. Arbeitstag nach seiner Bestellung für jede Wahl ein Wahlausschreiben erlassen.
Die Wahlausschreiben werden spätestens am 9. November 2020, im Schaukasten am Mensaumgang im Gescherweg 100 und an der Bekanntmachungstafel der Information am Dienstort Mecklenbecker Straße, bekannt gemacht. Die Wahlausschreiben finden Sie auf dieser Seite unter Dokumente.

 

Wahlvorschläge

Jede Wählergruppe kann beim Wahlvorstand Wahlvorschläge einreichen.

Jeder Wahlvorschlag muss von mindestens 1 v.H. der Wahlberechtigten der jeweiligen Gruppe, jedoch von nicht weniger als drei Vorschlagsberechtigten, unter Angabe der Gruppenzugehörigkeit gültig unterzeichnet und mit den schriftlichen Zustimmungserklärungen der Bewerber versehen sein (Unterschriftenquorum). Die Unterzeichner haben ihrer Unterschrift deutlich lesbare Angaben über ihre Familien- und Vornamen und über ihre Gruppenzugehörigkeit beizufügen. Es dürfen nur wahlberechtigte Angehörige der eigenen Gruppe vorgeschlagen werden

 

Wahlausschreiben


Der Wahlvorstand muss spätestens bis zum 21. Arbeitstag nach seiner Bestellung für jede Wahl ein Wahlausschreiben erlassen.
Die Wahlausschreiben werden spätestens am 15. November 2019, im Schaukasten am Mensaumgang im Gescherweg 100 und an der Bekanntmachungstafel der Information am Dienstort Mecklenbecker Straße, bekannt gemacht. Die Wahlausschreiben finden Sie auf dieser Seite unter Dokumente.

 

Wahlvorschläge


Jede Wählergruppe kann beim Wahlvorstand Wahlvorschläge einreichen.

Jeder Wahlvorschlag muss von mindestens 1 v.H. der Wahlberechtigten der jeweiligen Gruppe, jedoch von nicht weniger als drei Vorschlagsberechtigten, unter Angabe der Gruppenzugehörigkeit gültig unterzeichnet und mit den schriftlichen Zustimmungserklärungen der Bewerber versehen sein (Unterschriftenquorum). Die Unterzeichner haben ihrer Unterschrift deutlich lesbare Angaben über ihre Familien- und Vornamen und über ihre Gruppenzugehörigkeit beizufügen. Es dürfen nur wahlberechtigte Angehörige der eigenen Gruppe vorgeschlagen werden.

 

Digitale Alternative zur Einreichung von Wahlvorschlägen: 

Wahlberechtigten, denen ein dienstliches i-Pad zur Verfügung steht, haben die Möglichkeit des digitalen Einreichens von Wahlvorschlägen. Der Wahlvorschlag in Form eines PDF-Dokuments wird mit Hilfe des i-Pad-Stiftes ausgefüllt und nacheinander von jeder/jedem einzelnen Bewerber*in bzw. Unterstützer*in mit dem i-Pad-Stift unterschrieben. Dazu kann das PDF-Dokument zwischengespeichert und per Mail zwischen den Bewerber*innen bzw. Unterstützer*innen versendet werden. Der vollständig ausgefüllte Wahlvorschlag wird schließlich an den Wahlvorstand als ein Dokument per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oderDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) versandt. 

Alternative technische Möglichkeiten sind ebenfalls zugelassen. 

Für die Gültigkeit von Wahlvorschlägen ist es unerlässlich darauf zu achten, dass klar zu erkennen ist, welche Bewerber*innen von den Unterstützer*innen vorgeschlagen werden.

 

Unterschriftenquorum

Senat

Jeder Wahlvorschlag für den Senat muss von einer Mindestzahl von Gruppenangehörigen unterstützt werden, das sind

  • für die Gruppe 1 mindestens 3 Unterzeichner*innen
  • für die Gruppe 2 mindestens 5 Unterzeichner*innen (genaue Angabe folgt)
  • für die Gruppe 3 mindestens 23 Unterzeichner*innen.

Fachbereichsrat

Jeder Wahlvorschlag für den Fachbereichsrat muss von einer Mindestzahl von Gruppenangehörigen unterstützt werden, das sind

  • für die Gruppe 1 mindestens 3 Unterzeichner*innen
  • für die Gruppe 2 mindestens 3 Unterzeichner*innen
  • für die Gruppe 3 mindestens 23 Unterzeichner*innen.

Aktuelle Wahlvorschlagslisten

Die Wahlvorschläge finden Sie auf dieser Seite unter Sonstiges.

Soweit für die Wahl in einer Gruppe nur ein Wahlvorschlag angenommen worden ist,
ist nach den Grundsätzen der Mehrheitswahl (Personenwahl) zu wählen (§ 20 Wahlordnung).

Sind mehrere Wahlvorschläge für eine Gruppe angenommen worden,
ist nach den Grundsätzen der Verhältniswahl (Listenwahl) zu wählen (§ 18 Wahlordnung).

 

Stimmabgabe

Das Stimmrecht kann aufgrund der Corona Pandemie ausschließlich per Briefwahl ausgeübt werden.

Die Wahl findet am Mittwoch, 3. Februar 2021, in der Zeit von 09.30 bis 14.00 Uhr statt.

 

Briefwahl

Wahlberechtigten der Wählergruppe 1 und 2 werden die Briefwahlunterlagen antragslos an die Privatanschrift, Wahlberechtigten der Wählergruppe 3 über die jeweiligen Ausbildungsämter zugesandt. Die Briefwahlunterlagen werden spätestens Mitte Januar 2021 versandt. Sie bestehen aus dem Stimmzettel (mit den Wahlvorschlägen), dem Wahlumschlag sowie einem größeren Freiumschlag, der die Anschrift des Wahlvorstandes und als Absenderangabe den Namen und die Anschrift des Wahlberechtigten/Bezeichnung des Ausbildungsamtes sowie den Vermerk “Schriftliche Stimmabgabe“ (Stimmzettel und Wahlumschlag) trägt.

 

Wahlergebnis

Nach Abschluss der Stimmabgabe wird die Urne verschlossen und versiegelt. Die öffentliche Stimmenauszählung beginnt am Donnerstag, 4. Februar 2021 um 08.00 Uhr im

Lehrsaal 10. Im Anschluss daran erfolgt die Sitzung des Wahlvorstandes, in der das vorläufige Wahlergebnis festgestellt wird. Das endgültige Wahlergebnis wird spätestens bis Mittwoch, 17. Februar 2021 festgestellt.

Die gewählten Bewerber wird der Wahlvorstand unverzüglich schriftlich benachrichtigen.

 

Konstituierende Sitzung des Senats und des Fachbereichsrates

Der neu gewählte Senat bzw. Fachbereichsrat tritt innerhalb eines Monats nach der Wahl erstmals zusammen (§ 12 Senats- und Fachbereichsratsordnung).
Die Senatsmitglieder werden vom Präsidenten der Hochschule Bund eingeladen.


Ansprechpartner am Dienstort Münster

Ansprechpartner Vertretung
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dokumente


 
Downloads